Aktuelles

Erfolgreiches Wochenende für KVL Fechter

 

Quirin Kraus qualifizierte sich für die Deutsche B-Jugendmeisterschaften im Degen in Reutlingen.

Seine Vorrunde beendete der  junge Fechter mir 5 Siege, was den 6. Platz für die Setzliste der Direktausscheidung bedeutet. Bei der ersten Runde der“ Direkten“ gewann er gegen Freesen aus Quernheim mit 10:5 Treffern klar. Damit befand er sich unter den besten 32 Fechtern aus Deutschland. In dieser Runde traf er auf Max Busch aus Frankfurt. Das Gefecht war lange  gleichwertig, zum Schluß verlor Quirin Kraus knapp mit 10:8 Treffern. Dies bedeutete, das der Fechter in den Hoffnungslauf mußte, um eine 2. Chance auf das Finale zu haben.

Im ersten Gefecht konnte er sich mit 10:7 gegen Philipp Kreußler durchsetzen. Die nächste Runde gegen Nico Tröndle aus Waldkirch brachte die Entscheidung. Auch hier konnte Quirin die Partie offen gestalten. Bei Stand von 8:8 Treffern konnte sich sein Gegner entscheidend absetzen, so dass das Gefecht mit 10.8 Treffern verloren ging. Für den Freizeitsportler aus Laupheim bedeutet dies in der Gesamtwertung einen hervorragenden 18. Platz.

 

4 weitere Fechter starten beim Maikäfer-Turnier in Füssen.  Max Kovacev,  Jonas Geiger und Moritz Kordt bei den Schülern, Lorenz Cascorbi bei der B-Jugend, waren am Start.

Für Jonas Geiger und Moritz Kordt war dies das erste Turnier. Beide Fechter waren sehr engagiert in ihren Runden im Einsatz und haben sich wacker geschlagen. Jonas Geiger belegt in seinem Jahrgang den 6. Platz, Moritz Kordt wurde 8.

Max Kovacev  setzte sich in der Vorrunde klar durch. In der anschließenden Direktausscheidung hatte er in der ersten Runde ein Freilos. Beim Kampf um den Einzug ins Finale gegen Elias Kalch aus Augsburg konnte er lange mithalten, mußte sich aber am Schluß mit 10:8 Treffern geschlagen geben. Im Endklassement belegte er einen guten 3. Platz.

Lorenz Cascorbi focht in der B-Jugend  eine ausgeglichene Vorrunde. In der Direktausscheidung hatte er auf Grund seines guten Resultates aus der Vorrunde ein Freilos. Im Halbfinale gewann er sein Gefecht gegen Paul Birkmaier aus Ulm klar mit 10:6 Treffern und qualifizierte sich für das Finale. Gegen Jonte Tatzko aus Fürth hatte er allerdings kein Chance und verlor deutlich mit 10:4 Treffern.

Im Gesamtklassement belegte er eine hervorragenden 2. Platz.

Trainer und Vereinsleitung waren sehr zufrieden mit den erzielten Ergebnissen und zeigt einmal mehr die gute Jugendarbeit in der Abteilung des KVL.